Gute Gründe

Sicherheit, Flexibilität und Perspektiven –
es gibt gute Gründe, für die TAS zu arbeiten!

Wir möchten den Menschen, die für und bei uns arbeiten, optimale Rahmenbedingungen bieten, damit sie ihre berufliche Aufgabe – die umfassende Pflege und Betreuung der uns anvertrauten Menschen – bestmöglich erledigen können.

Sicherer Arbeitsplatz und gutes Geld

Deshalb sorgen wir in unserem Unternehmen für sichere Arbeitsplätze und bezahlen unsere Mitarbeitenden nach dem Tarifvertrag AVR-Caritas, der an den Öffentlichen Dienstes angeglichen ist. Unsere Mitarbeiter erhalten eine Jahressonderzuwendung und eine betriebliche Altersvorsorge durch den Arbeitgeber.

Flexible Arbeitszeiten – nicht nur für Mamas und Papas

Wir wissen, dass persönliche Lebenssituationen unserer Mitarbeitenden bisweilen besondere Arbeits- und Dienstzeiten erforderlich machen. Diesen Wünschen, etwa in Bezug auf

  • Stundenreduzierungen
  • Stundenaufstockungen
  • besondere Dienstanfangszeiten
  • Nebentätigkeiten (gerade bei Teilzeitkräften)

versuchen wir – soweit es geht – entgegenzukommen, denn wir sind an langfristigen Beschäftigungsverhältnissen in unseren Häusern interessiert. Dass wir mit unseren Bemühungen auf dem richtigen Weg sind, zeigen die zahlreichen Jubiläen, die wir Jahr für Jahr feiern dürfen. Solch lange Unternehmenszugehörigkeiten unserer Mitarbeitenden sind für uns die Bestätigung eines guten und wertschätzenden Betriebsklimas.

Wir machen Sie schlauer und fit für die Spitze

Wir arbeiten in einer schnelllebigen Branche: Gesetzgeber, Kassen und die Erwartungshaltung der Gesellschaft stellen uns beinahe täglich vor neue Herausforderungen. Weil wir diese Herausforderungen annehmen möchten, benötigen wir Mitarbeiter, die gleichermaßen qualifiziert wie motiviert sind. Deshalb investieren wir dauerhaft Zeit und Geld in die umfassende Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter und unterstützen die regelmäßige Aktualisierung ihres Wissensstandes. Wir sind als „Akademische Lehranstalt für Pflege“ von der FOM-Hochschule anerkannt.

Schon jetzt arbeiten wir auf höchstem Qualitätsniveau, das uns durch die Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001 kontinuierlich bestätigt wird.

Ausbildung? Aber sicher!

Weil wir dem Mangel an Fachkräften aktiv entgegentreten wollen, können Sie sich in unseren Einrichtungen zum/zur neuen (generalistischen) Pflegefachmann/-frau, zur/zum Erzieher/Erzieherin und zur Hauswirtschaftsfachkraft ausbilden lassen.

Außerdem besteht bei der Theresia-Albers-Stiftung die Möglichkeit, das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder eine Tätigkeit im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (Bufdi) im Bereich der Pflege/Betreuung sowie in der Hauwirtschaft und der Haustechnik zu absolvieren.

Nicht 08/15, sondern offen für Neues

Gerade bei gesetzlichen Veränderungen stellen wir uns gerne „an die Spitze der Bewegung“ und beteiligen uns an diversen Pilotprojekten und Studien. Wir gehen dabei davon aus, dass wir durch diese engagierte Mitgestaltung unserer Arbeitswelt eine Menge lernen, unseren Horizont erweitern und unsere Flexibilität unter Beweis stellen können.

Aus diesen Bemühungen folgt, dass wir im Bereich der Pflege unsere Dokumentation auf SIS umgestellt haben und diese selbstverständlich digital erfolgt.

Und sonst?

Mitglied in einer großen Dienstgemeinschaft zu sein, bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich:

  • Angebote von Supervision
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Förderung innovativer Mitarbeitervorschläge und entsprechendes Gratifikationssystem
  • Nach Absprache: Hund am Arbeitsplatz
  • Bevorzugte Berücksichtigung, falls eigene Angehörige einen Heimpflegeplatz benötigen
  • Preisreduzierte Mitarbeiterangebote für Produkte/Dienstleistungen namhafter Unternehmen (adidas, Sixt, Cinemaxx u.v.m.)
Interesse geweckt?

Sie interessieren sich dafür, mit und bei uns zu arbeiten? Wir bieten Beschäftigungen in folgenden Bereichen:

  • Pflege
  • Sozialer Dienst
  • Alltagsbegleitung
  • Verwaltung
  • Küche und Service

Aktuelle Stellenangebote finden Sie hier auf dieser Seite. Und falls wir mal keine Stellenanzeige veröffentlichen, freuen wir uns auf Ihre Initiativbewerbung.

Bitte beachten Sie, dass wir bei digitalen Bewerbungen ausschließlich solche berücksichtigen, bei denen Anhänge in PDF-Dateien umgewandelt sind.